Forum of Fouad Zadieke

Forum of Fouad Zadieke (http://www.fouadzadieke.de/vBulletin/index.php)
-   Nachrichten (http://www.fouadzadieke.de/vBulletin/forumdisplay.php?f=168)
-   -   Gedenkgottesdienst zum Ehren des verstorbenen lebanesischen Präsidenten Bachir Gemaye (http://www.fouadzadieke.de/vBulletin/showthread.php?t=13351)

fouadzadieke 23-09-2007 09:31 PM

Gedenkgottesdienst zum Ehren des verstorbenen lebanesischen Präsidenten Bachir Gemaye
 
Gedenkgottesdienst

ie Lebanese Forces hat am 23.09.2007 in der Bonifatiuskirche in Wiesbaden einen syrisch-maronitischen Gedenkgottesdienst zum Ehren des verstorbenen lebanesischen Präsidenten Bachir Gemayel.
Anwesend waren zahlreiche Mitglieder und Freunde der LF, sowie Mitglieder der SHURAYA-Partei. Unter den Gästen waren auch repräsentative Persönlichkeiten; darunter das Oberhaupt der yezidischen Gemeinschaft in der Welt Prinz Anwar ben Muawia, Generalkonsul der lebanesischen Republik Marwan Kelle, Vertreter der Kräfte von 14. März Khalil Jaduh und Bassam Aboud sowie der assyrische Pfarrer Emanuel Youkhana.
Anschließend lud das Bro der LF in Deutschland zum Kaffee und Kuchen.
Im Anschluss wurde die Wahl des neuen Vorsitzenden des LF-Bros in Deutschland und den Stellvertretenden Vorsitzenden organisiert. In demokratischer und freundschaftlicher Atmosphäre wurde unsere Freunde George Haddad zum Vorsitzenden und Emil Alrahi als Stellvertreter gewählt.
SHURAYA-Deutschland gratuliert den neuen Vorsitzenden des Bros zu seiner neuen Verantwortung und wnschen ihm eine erfolgreiche Arbeit im Sinne der ostchristlichen Sache, damit die LF auch in Deutschland das Gewissen des Libanons und Wächterin der Ostchristen bleiben. Ferner bedanken wir uns bei dem bisherigen Vorsitzenden Joseph Khoury fr seine erfolgreiche Arbeit und die fruchtbare Zusammenarbeit, worin er ständig seine Bereitschaft an hand von Taten zeigte die Zusammenarbeit mit SHURAYA innerhalb und mit der LF zu stärken und setzte sich auch nicht nur fr die lebanesische Sache und die gemeinsame ostchristliche Interessen, sondern bewies auch durch sein Engagement fr die Rechte der Assyrer in der Heimat und gegen das schleichende Genozid. Er zeigte deutlich, dass trotz der vielen Konfessionen wir ein Volk sind. Wir
SHURAYA bekräftigt, dass uns die gemeinsamen Leiden, die gemeinsamen Opfer, das gemeinsame Schicksal die gemeinsame Heimat, die gemeinsame syrische Kirchesprache, sowie die gemeinsame Heimat zu einem stets untrennbaren gemeinsamen Volk macht.

SHURAYA-Deutschland


03:08 PM.

Powered by vBulletin Version 3.8.6
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd
Translation by Support-ar
Copyright by Fouad Zadieke